Jugendkonferenz "VISIONS"

Zur Vernetzung jugendlicher Potentiale

Was ist die Jugendkonferenz "VISIONS"?

Die Jugendkulturkonferenz „VISIONS“ beinhaltet die interkommunale Zusammenführung der Jugendlichen aus allen teilnehmenden Verbundkommunen des Projektes „Youth and Arts“ unter der Leitung des Ensible e.V.. In der Vorbereitungsphase tragen die teilnehmenden Städte gemeinsam mit ihren Jugendlichen Elemente zusammen, die ihre Stadt aus Sicht der Jugendlichen „zu bieten hat“, und bringen diese im Rahmen der Jugendkonferenz zu einem Gesamtbild für die Region zusammen. So werden die Potenziale einzelner Städte über die kommunalen Grenzen hinaus sichtbar, während gleichzeitig ein Dialog und Austausch über den gemeinsamen Wertehorizont möglich wird, den die Teilnehmenden der Konferenz zusammen für sich erarbeiten können. Austragungsort der ersten Jugendkonferenz im Jahr 2021 ist Schmallenberg, im Jahr 2022 folgt dann die Stadt Brilon. Alle anderen Verbundkommunen sind aktiv in beide Konferenzen eingebunden, sowohl im Rahmen individueller Vorbereitungen sowie als Teilnehmende und Teilgebende beider Gatherings. Ziel dieses Modellprojektes ist die Bildung eines lebendigen und sinnstiftenden jugendkulturellen Netzwerksystems mit gesunder Basisanbindung und flächendeckender Wirksamkeit im ländlichen Raum. Dabei stehen junge Menschen in ihrer Rolle als Gestalter und Akteure, als Kulturanbieter und Kulturermöglicher, statt als passive Konsumenten im Vordergrund. Hierbei wird der peer-to-peer-Ansatz (von Jugendlichen für Jugendliche) ernst genommen, damit interessegeleitete, innovative und unkonventionelle Ideen einen Erfahrungsraum- und Gestaltungsraum erhalten, der durch eine professionelle Begleitung ergänzt wird. Die erste Konferenz fand am 19.11.2021 in Schmallenberg statt.

Hier geht es zu unserem Flyer der Jugendkonferenz

Hier ein Beitrag im WDR zur Jugendkonferenz:

Ansprechpartnerin

Dorothea Hudaszek

Dorothea.hudaszek[at]ensible.de

T +49 1786298010

Einblicke ins Projekt

scroll up